News


Termine


Downloads


Login

Slide

Wir bereiten gezielt und individuell auf die beruflichen und gesellschaftlichen Anforderungen des Lebens vor.

Slide

Wir gestalten ein differenziertes und zukunftsfähiges Unterrichtsangebot.

Slide

Wir erziehen zu selbstständigen, verantwortungsbewussten und teamfähigen Persönlichkeiten.

Slide

Wir pflegen eine vielfältige und lebendige Schulkultur.

Slide

Wir arbeiten respektvoll und motiviert im Team an unseren gemeinsamen Zielen.

Slide

Wir kooperieren eng mit lokalen und überregionalen Partnern.

Slide

Wir präsentieren uns profilbildend in der Öffentlichkeit.

Slide

Wir setzen engagiert innovative Ideen, Prozesse und Projekte zur Weiterentwicklung unserer Schule um.

 
 
 

Abschluss

Am Ende des ersten Jahres der Höheren Han­dels­schule erwirbt der/die Schüler/in berufliche Kennt­nisse, wenn in allen Fächern des berufs­bezogenen Bereichs mindestens ausreichende Leistungen oder wenn mangelhafte Leistungen in nur einem Fach er­zielt worden sind. Hierüber erhalten die SchülerInnen ein Zertifikat.

 

Die zweijährige Höhere Handelsschule schließt mit einer Prüfung zum Erwerb erweiterter be­ruflicher Kenntnisse und/oder der Fachhoch­schulreifeprü­fung ab. Die Prüfung besteht aus einem schriftli­chen und gegebenenfalls einem mündlichen Teil.

 

Schülerinnen und Schüler, die die Fachhoch­schul­reifeprüfung bestanden haben, erwerben den schuli­schen Teil der Fachhochschulreife. Bei Nach­weis eines halbjährigen einschlägigen Prakti­kums, einer min­destens zweijährigen Berufsausbildung nach Bun­des- oder Landes­recht oder einer mindestens zwei­jährigen Be­rufstätigkeit wird die Fachhoch­schul­reife zuer­kannt, die zum Studium an Fach­hochschu­len oder entsprechender Studiengänge der Ge­samthochschule berechtigt.

 

Der Abschluss dient ferner als Vorausset­zung für die Einstellung in den mittleren und gehobe­nen nicht­technischen Dienst bei den Kommu­nen, Landes- und Bundes­behör­den und deren Einrichtun­gen.

Unmittelbar im Anschluss an den erfolgrei­chen Be­such der Schule ist die mittlere nichttechni­sche Lauf­bahn in einem zwei­jährigen Vorbe­reitungsdienst als Assisten­tenanwärter zu­gänglich. Der erfolg­reiche Abschluss ermög­licht die Aufnahme in den gehobe­nen Dienst.

Schüler, die die Einstellung als Inspekto­ren­anwärter bei den o.g. Behörden und Ein­rich­tungen direkt an­streben, müssen die Fach­hochschulreife nachwei­sen.

 Für Hinweise zum halbjährigen Praktikum bitte [Hier] klicken.