Technik-Gymnasium des JCS-BK zu Gast an der UNI-Paderborn20171213 143336 1a zuschnitt

Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Technik-Gymnasium vom Johann-Conrad-Schlaun Berufskolleg durften vor einigen Tagen einen UNI-Schnuppertag in Paderborn erleben.

Prof. Dr. Ulrich Hilleringmann begrüßte die Gymnasiasten und stellte das Studium, insbesondere das MINT-Studium, an der UNI-PB vor. Auf die Theorie- und Praxisphasen wurde ausführlich eingegangen. Fragen seitens der Schülerinnen und Schüler wurden umfangreich beantwortet.
Das Thema "Arbeitsmarkt" und Ingenieurswissenschaften wurde diskutiert und die besonders guten Berufsaussichten als Bachelor bzw. Master der Technik aufgezeichnet.

Nach dieser Informationsveranstaltung besuchten die Gymnasiasten eine Grundlagenvorlesung aus dem Bereich Elektrotechnik, die mit einer kurzen Wiederholung des vergangenen Vorlesungsstoffes für die Studenten begann. Die Technik-Gymnasiasten konnten problemlos der Fortsetzung der Vorlesung folgen.

 Mit einem ausgiebigen Mittagessen in der Mensa ging es in die verdiente Pause und die Gymnasiasten hatten den Besuch des Racing Teams nach dem Mahl fest im Visier. Hier berichtete die Teamleitung von den Möglichkeiten und Ihren Einsatz für das Racing Team (bestehend aus Studenten und Studentinnen der unterschiedlichen Fachrichtungen) neben dem Studium. Gebannt lauschten die Schülerinnen und Schüler den Berichten über die Abläufe dieser internationalen Veranstaltungen. Besonders interessant ist die Neuorientierung auf die Formel-E des Racing Teams bezüglich der aktuellen Umweltthematik und einem MINT-Studium im Bereich Elektro bzw. Informatik.

Anschließend konnten sich die technikbegeisterten Gymnasiasten in der Abteilung Leistungselektronik und elektrische Antriebstechnik umschauen und informieren.
Es wurde über die experimentelle Magnetschwebebahn, die Messverfahren der elektrischen Maschinen und die Bedeutung der Elektrotechnik für die neue Mobilität berichtet. Die neue Steuerungstechnik von Hochleistungsleuchtdioden wurde demonstriert und die SchülerInnen konnten Ihre Kenntnisse unter Beweis stellen.
Dies war ein willkommener Bezug zum derzeitigen Unterrichtsthema, denn die im Unterricht eingesetzten Maschinen und die Regelungstechniken erreichen bei weitem nicht diese Dimensionen.

Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung, bei der die Schülerinnen und Schüler erkannten, dass sie durch den Besuch des Technischen Gymnasiums am JCS-BK Warburg sehr gut auf ein Studium in den Ingenieurswissenschaften vorbereitet werden.
Der Unterricht ist mit der Praxis stark verknüpft, so dass man endlich mal sehen kann was man gelernt hat. Durch den projektorientierten Unterrichtsansatz können die Schüler und Schülerinnen das im Unterricht erworbene Wissen in Produkte umsetzen. Praxis und Abitur sind kein Gegensatz und erleichtern die Berufswahl enorm. Durch die breit angelegte Ausbildung, zu dem auch individuelle Projekte gehören, können die Schüler sich in die Bereiche Elektrotechnik, Informatik, CAD, Maschinenbau und Holztechnik einarbeiten. Bei allen Projekten ist die Elektrotechnik das Bindeglied zwischen den unterschiedlichen Disziplinen. Dies konnten die Schülerinnen und Schüler schon auf den diversen Messen feststellen und wurde beim Besuch der UNI-Paderborn wiederholt bestätigt.

Für weitere Informationen über das Technische Gymnasium am JCS-BK stehen wir gerne unter www.jcsbk.de, 05641/76250 oder an den Beratungstagen am Freitag, 09.02.2018 (in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr) und am Samstag,10.02.2018 (in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr) zur Verfügung.