News


Termine


Downloads


Login

Slide

Wir bereiten gezielt und individuell auf die beruflichen und gesellschaftlichen Anforderungen des Lebens vor.

Slide

Wir gestalten ein differenziertes und zukunftsfähiges Unterrichtsangebot.

Slide

Wir erziehen zu selbstständigen, verantwortungsbewussten und teamfähigen Persönlichkeiten.

Slide

Wir pflegen eine vielfältige und lebendige Schulkultur.

Slide

Wir arbeiten respektvoll und motiviert im Team an unseren gemeinsamen Zielen.

Slide

Wir kooperieren eng mit lokalen und überregionalen Partnern.

Slide

Wir präsentieren uns profilbildend in der Öffentlichkeit.

Slide

Wir setzen engagiert innovative Ideen, Prozesse und Projekte zur Weiterentwicklung unserer Schule um.

 
 
 

Abitur/Berufliches Gymnasium Wirtschaft und Verwaltung

Zur Aufnahme in das berufliche Gymnasium mit dem Schwerpunkt “Wirtschaft und Verwaltung” ist entweder

  • die Versetzung aus Jahrgangsstufe 9 (G8) oder 10 (G9) in Jahrgangsstufe 10 oder 11 auf allgemeinbildenden Gymnasien oder
  • der erfolgreiche Abschluss der Fachoberschulreife auf Haupt- oder Realschulen bzw. Gesamtschulen, in allen Fällen mit dem Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe, erforderlich. (mittlere Reife mit Q-Vermerk)
  • Bestandene Prüfung zur Fachhochschulreife Höheren Berufsfachschulen (Höhere Handelsschule) oder Fachoberschulen. Diese Absolventen können unter bestimmten Voraussetzungen direkt in die Jahrgangsstufe 12 aufgenommen werden.

gywDas Berufliche Gymnasium besteht aus den Jahrgangsstufen 11, 12 und 13, hausintern werden diese drei Jahre bei uns oft als Unter-, Mittel- und Oberstufe bezeichnet, und so lauten auch unsere Klassenbezeichnungen.

Die Jahrgangsstufe 11 (GYWU) gilt als Einführungsphase. Hier lernen Sie unser Fächerangebot kennen und lernen, auf dem Anforderungsniveau der gymnasialen Oberstufe zu arbeiten.

Die Jahrgangsstufen 12 (GYWM) und 13 (GYWO) bilden die Qualifikationsphase. Die Leistungen, die Sie in diesen beiden Jahren erbringen, tragen erheblich zu Ihrer Note im Abiturzeugnis bei.

In Klasse 11 haben Sie in der Regel 32 Unterrichtsstunden pro Woche.

Die typischen Fächer, die unser Wirtschaftsgymnasium prägen, sind Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Controlling (BWRE), Volkswirtschaftslehre (VW) und Wirtschaftsinformatik (WINF).

BWRE ist das profilbildende Leistungsfach und wird 5stündig unterrichtet, alle anderen Fächer 2 bis 3stündig.

Haben Sie bisher noch nicht die Anforderungen an eine zweite Fremdsprache erfüllt, so müssen Sie in allen drei Jahren Spanisch belegen (4 Unterrichtsstunden in der Woche).

Natürlich erhalten Sie auch Unterricht in den allgemeinbildenden Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Religion bzw. Praktische Philosophie, Geschichte mit Gesellschaftskunde sowie Sport.

In den Klassen 12 und 13 erhalten Sie ca. 35 Unterrichtsstunden pro Woche.

Die beiden Leistungskursfächer werden 5stündig unterrichtet, alle anderen 2-3stündig. Für das erste Leistungskursfach können Sie sich zwischen Deutsch, Englisch oder Mathematik entscheiden. Das zweite Leistungskursfach ist BWRE. Ihr drittes schriftliches Prüfungsfach und das vierte mündliche Prüfungsfach wählen Sie zu Beginn der Klasse 13.

Zu Beginn Ihrer schulischen Ausbildung bei uns ist es uns wichtig, dass Sie sich in Ihren neuen Klassen schnell zurechtfinden und Ihre neuen Mitschüler/-innen kennen lernen. Damit dies gelingen kann, gibt es traditionell einige Kennenlerntage in der Landvolkshochschule Hardehausen.

Ein besonderes Highlight Ihrer Schulzeit am Wirtschaftsgymnasium ist die Studienfahrt nach Spanien, damit Sie auch mal Gelegenheit haben, Ihre neuerworbenen Sprachkenntnisse praktisch anzuwenden. Natürlich nehmen Sie aber auch daran teil, wenn Sie Ihre Fremdsprachenverpflichtung bereits erfüllt haben.

In unserem Wirtschaftsgymnasium erhalten Sie zudem die Möglichkeit, an weiteren unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Aktivitäten teilzunehmen. So hat eine Mittelstufe mal für ein Halbjahr die Leitung unserer Cafeteria übernommen oder auch einen Beitrag zum Oktoberwochenumzug geleistet und ist dann selbstverständlich auch mitmarschiert.

Wir besuchen regelmäßig verschiedene Universitäten, um Studiengänge und das Leben an einer Universität kennen zu lernen.

Im Rahmen des Unterrichts bearbeiten Sie verschiedene Projekte. U. a. gründen Sie mit Ihren Mitschülern und Mitschülerinnen ein eigenes Unternehmen. Dort wird real von der Produktion oder Beschaffung bis zum Verkauf der betriebliche Ablauf dargestellt.

Der dreijährige Bildungsgang des Beruflichen Gymnasiums mit dem Schwerpunkt “Wirtschaft und Verwaltung” führt zur Allgemeinen Hochschulreife, berechtigt damit zu sämtlichen Studienmöglichkeiten an allen deutschen Hochschulen und vermittelt zugleich berufliche Kenntnisse im Bereich Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen.
Der Unterricht findet in Vollzeitform in der Schule statt und umfasst drei Jahre.

Am Ende der Klasse 13 legen Sie Ihre Abiturprüfung ab. Sie werden in vier Fächern geprüft, die Sie festgelegt haben (1. und 2. Leistungskurs, ein drittes schriftliches Grundkursfach, im 4. Fach legen Sie eine mündliche Prüfung ab).

Sollten Sie das Wirtschaftsgymnasium frühzeitig nach der Klasse 11 oder 12 oder in der Klasse 13 vor der Abiturprüfung verlassen, so erlangen Sie bei einem ausreichenden Leistungsstand den „schulischen Teil der Fachhochschulreife“.

Wenn Sie weitere Auskünfte zu unserem Bildungsgangangebot benötigen, empfehlen wir Ihnen den Tag der offenen Türe oder ein persönliches Gespräch mit unseren Kollegen.

Johann-Conrad-Schlaun-Berufskolleg
Stiepenweg 15
34414 Warburg
Telefon 05641 / 7625-0
Telefax 05641 / 7625-76
Internet: http://www.jcsbk.de
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bildungsgangleitung: StD`in Annette Bodien

Ab Februar eines jeden Jahres könne Sie sich für unsere Bildungsgänge anmelden. Dies geschieht in der Regel online. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link.

Zur Onlineanmeldung!